Remora ® Rauch- und Flüssigkeitsabsauger

Hochfrequenz-Elektrochirurgiegeräte werden gerne zum Schneiden und Koagulieren verwendet. Diese Verfahren erzeugen allerdings Rauch, der zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen beim exponierten OP-Personal sowie auch beim Patienten führen kann. Der Rauch kann Bakterien, Viren und andere Toxine enthalten. Die Zusammensetzung variiert stark je nach Verfahren sowie der Art des Eingriffes. Die Absaugung sowohl von chirurgischen Rauchgasen als auch Flüssigkeiten an der Entstehungsstelle direkt, ist die technisch sinnvollste Schutzmaßnahme.

Der Remora Rauch- und Flüssigkeitsabsauger ist mit allen üblichen Elektroden kompatibel und kann mit jeder OP-Absaugung mit Filter verbunden werden. Das Gerät hat ein geringes Profil und schränkt somit weder die Beweglichkeit der Elektrode noch die Sicht des Chirurgen ein. Zudem ist der Remora in der Anwendung leise und einfach zu bedienen.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!

Telefonnummer: +49 (0) 2173-8930846
E-Mail-Adresse: info@amt-kreienbaum.de

Drei Löcher an der Absaugöffnung entfernen den Rauch und Flüssigkeiten gleichzeitig und verhindern
Verstopfungen. Die Elektrodenspitze wird isoliert und die Absaugung sitzt unter dem eigentlichen Stift.